Gemeinde Dorf Mecklenburg

Zu unserer Gemeinde gehören die Dörfer Dorf Mecklenburg, Karow, Steffin,
Moidentin, Olgashof, Kletzin, Petersdorf, Rambow und Rosenthal
.

Größe der Gemeinde: 2.999 ha
Einwohner: 3.020

Erstmals wurde Dorf Mecklenburg im Jahre 995 urkundlich erwähnt. Es ist unstreitig, dass unser schönes Dorf Mecklenburg Namenswerber für das Land Mecklenburg ist. Im 11./12. Jahrhundert war unser Dorf Bischofssitz. Das lässt sich heute noch, genau wie die ehemalige Burg, aus unserem Wappen erkennen. Es war übrigens eines der ersten Wappen, die nach der Wende durch das Innenministerium genehmigt wurden.

Dorf Mecklenburg liegt auf der Achse Wismar-Schwerin, direkt an der B 106, etwa fünf Kilometer südlich der Hansestadt Wismar. Durch die Abfahrten der A 20 „Wismar-Mitte“ und „Wismar-Ost“ und durch die Bahnstrecke Wismar-Schwerin sind unser Dorf und die Gemeinde sehr gut erschlossen.Die Struktur in der Gemeinde ist ausgewogen. Die Ackerflächen werden von fünf landwirtschaftlichen Betrieben, wovon einer Milch produziert, bewirtschaftet. Seit der Wende hat das ortsansässige Handwerk in der Gemeinde einen zuverlässigen Partner und viele Bürger haben Arbeit. Im Gewerbegebiet Karow beginnt sich der Mittelstand zu etablieren. Die Gemeinde Mecklenburg hat immer auf die Steigerung der Lebensqualität im Interesse der Bürger gesetzt. Es gibt Kindergarten, Kinderkrippe, Hortbetreuung, Grundschule, die Kooperative Gesamtschule in gemeinsamer Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg und der Gemeinde Dorf Mecklenburg.

Moderne Sportstätten wie das Stadion an der Mühle, der Sportplatz in der Bahnhofstraße und eine Dreifelder-Mehrzweckhalle stehen den Schulen für den Sportunterricht und den etwa 400 Mitgliedern des Mecklenburger-Sportvereins kostenlos zur Verfügung. Weitere Vereine, die das Leben in unserer Gemeinde gestalten, sind das Blasorchester Dorf Mecklenburg, der Volkschor, der Faschingsclub, der Anglerverein, der Heimat- und Kulturverein, Tanzgruppen sowie verschiedene Interessensgruppen in unserem Seniorenclub. Neben diesen vielfältigen Freizeitmöglichkeiten unterhalten wir einen Jugendclub und eine Bibliothek. Nicht unerwähnt bleiben darf das Kreisagrarmuseum mit seinen Vereinen. In unserer Gemeinde praktizieren drei Ärzte und zwei Zahnärzte, und es gibt die Mühlenapotheke. Für das gute Aussehen der Einwohner sorgen die Mitarbeiter zweier Friseursalons und ein Kosmetiksalon mit Nagelstudio. Gut essen und trinken kann man in den Gaststätten „Mecklenburger Mühle“, und „Am Mühlengrund“. Für Übernachtungen zeichnen das Hotel an der Mühle und die Pension am Bahnhof verantwortlich. Moderne Supermärkte, aber auch verschiedene kleine Geschäfte sorgen für kurze Wege beim Einkaufen.

Seit 1990 wurden in unserer Gemeinde mehr als 160 Eigenheime errichtet, und noch ist bezahlbares Bauland in schönen Lagen zu haben. Es lebt sich gut in unserem Dorf Mecklenburg und in den dazugehörenden Dörfern.

Torsten Tribukeit,  Bürgermeister

Sprechzeiten:
Bürgermeister Torsten Tribukeit
jeden Dienstag, 16.30 – 17.30 Uhr
im Amtsgebäude Dorf Mecklenburg
Am Wehberg 17, bzw. nach Vereinbarung
Telefon 03841 798213
buergermeister@dorf-mecklenburg.de