In eigener Sache: Auch das Amt Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen war von schweren Sicherheitslücken im Microsoft Exchange Server betroffen

In eigener Sache
Auch das Amt Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen war von schweren Sicherheitslücken im Microsoft Exchange Server betroffen

Wie Sie sicherlich schon aus der Presse erfahren haben, wurden schwere Sicherheitslücken im Exchange Server von Microsoft entdeckt, die derzeit weltweit im großen Stil ausgenutzt werden. Leider waren auch wir betroffen und mussten einen Einbruch in unseren Exchange Server feststellen.

Der Server wurde vollständig neu aufgesetzt, mittels bereitgestellter Patches abgesichert und der Angriffsvektor wurde durch Deaktivieren der Outlook Web App neutralisiert.

Möglicherweise konnte durch den Angriff das zentrale Adressbuch abgegriffen werden. Weitere kriminelle Aktivitäten wurden nicht festgestellt. Betroffen von diesem Angriff sind potenziell folgende Personen und Institutionen, mit denen wir in der Vergangenheit Kontakt hatten:

  • Lieferanten/Partner und deren Beschäftigte
  • Gemeindevertreter
  • Bürger, die mit dem Amt Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen per E-Mail Kontakt aufgenommen haben

Da mit dem Exchange-Adressbuch möglicherweise valide Kontaktinformationen der Betroffenen entwendet wurden, ist es möglich, dass Sie in Zukunft Phishing- und Spam-Mails im Namen des Amtes Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen erhalten. Wir bitten Sie daher, E-Mails und deren Anhänge auf Plausibilität zu überprüfen und sich in Zweifelsfällen beim Absender der Echtheit der Nachrichteninhalte zu vergewissern.

Für Rückfragen steht Ihnen unser behördlicher Datenschutzbeauftragter zur Verfügung.

Herr Pierre Kustos
Telefon: 0385 77334751
Fax: 0385 77334728
E-Mail: datenschutz@ego-mv.de