Sanierung der Verkehrsanlagen Alte Dorfstraße in Gallentin einschl. Knotenpunkt Zickhusener Weg/Bad Kleiner Chaussee
Für den Straßenausbau des Knotenpunktes Zickhusener Weg/Bad Kleiner Chaussee /Alte Dorfstraße in Gallentin wurden der Gemeinde Bad Kleinen Fördermittel in Aussicht gestellt. Die Baumaßnahme beinhaltet die grundhafte straßenbauliche Erneuerung der bestehenden Fahrbahn, Gehwege und Bankette auf einer Länge von ca. 360 m einschließlich Straßenentwässerung sowie die Erneuerung von Leuchtenköpfen der Straßenbeleuchtungsanlage in LED-Technik. Weiterhin werden als Ausgleichsmaßnahme für den Eingriff in ein Gehölzbiotop Bäume gepflanzt. Im Rahmen der Breitbandversorgung will die WEMACOM Glasfaserkabel mitverlegen. Der geplante Baubereich beginnt unmittelbar östlich vor dem Knotenpunkt in der Bad Kleiner Chaussee, verläuft dann weiter in südlicher Richtung in der Alten Dorfstraße, ca. 200 m bis zur Eisenbahnbrücke und führt vom Knotenpunkt in westlicher Richtung (Zickhusener Weg) ca. 120 m bis zum Ende der Wohnbebauung. Die Fahrbahn soll in einer Breite von 5,50 m in Asphaltbauweise ausgeführt werden, die Gehwege werden in einer Breite von 1,50 m gepflastert.
Das Bauvorhaben soll in der Zeit vom 29.04.2019 bis 27.09.2019 in Teilabschnitten überwiegend unter halbseitiger Sperrung realisiert werden. In der Alten Dorfstraße und im Zickhusener Weg werden dazu jeweils Baustraßen im vorhandenen Seitenstreifen angelegt. Allerdings werden zeitweilige Vollsperrungen in den Schulferien unvermeidbar sein. Die Zeiträume der Vollsperrungen werden so kurz wie absolut notwendig gehalten. Insbesondere betrifft dieses die Vollsperrung vor der Eisenbahnbrücke, da für das dahinter liegende Wohngebiet, Kinder- und Jugendcamp „Ulis Kinderland“, Bootsanleger usw. keine anderen Zufahrtsmöglichkeiten bestehen. Die Anlieger werden über die Sperrzeiten frühzeitig informiert. Für die entstehenden Beeinträchtigungen und Behinderungen bitten wir um Verständnis.
Bei einer Einwohnerversammlung am 16.04.2019 um 18.00 Uhr in der Mensa Bad Kleinen haben alle interessierten Bürger die Möglichkeit, sich über die Details der Planung und den geplanten Ablauf der Baumaßnahme zu informieren. Dazu werden neben dem Planungsbüro auch die bauausführende Firma und Vertreter der Gemeinde und des Bauamtes zur Verfügung stehen.
Bauamt

Umverlegung Regen- und Schmutzwasserkanal in der Karl-Marx-Straße in Dorf Mecklenburg
Vollsperrung der Karl-Marx-Straße ab 25.02.2019
Nähere Informationen können Sie hier herunterladen

Information zu Bauarbeiten am Bahnhofsvorplatz in Bad Kleinen
Seit Freitag, dem 7. September, laufen die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes in Bad Kleinen im Auftrag der Gemeinde durch die Firma pick bau GmbH. Der Platz musste für Kraftfahrzeuge aller Art bis auf zugehörige Baufahrzeuge gesperrt werden. Die Sperrung wird bis zum voraussichtlichem Bauende im April 2019 aufrechterhalten. Die Arbeitszeiten sind i. d. R von Montag bis Freitag von 07.00 bis 17.00 Uhr. Ausweichparkplätze stehen in der Gallentiner Chaussee zur Verfügung.
Gleichzeitig führen die Firmen BUG Verkehrsbau AG und die FBB Elektroanlagen & Bahnstrom GmbH im Auftrag der DB S&S Arbeiten an der Fußgängerüberführung und dem Bahnhofsvorplatz aus, die zeitweise auch eine Teilsperrung des Zuganges der Fußgängerüberführung (1,5 m) erforderlich machen. Eine ständige Aufrechterhaltung des Fuß- und Radverkehrs zu den Bahnsteigen wird durch gegenseitige Absprache der Firmen gewährleistet.
E. Tessmer, Bauamt

Information zu Bauarbeiten in der Gemeinde Dorf Mecklenburg

Die Gemeinde Dorf Mecklenburg plant gemeinsam mit dem Straßenbauamt den Ausbau des kombinierten Geh- und Radweges westlich entlang der Bundestraße 106 vom Ortseingang aus Wismar kommend bis zur Metelsdorfer Straße in der Ortslage Karow in einer Ausbaubreite von 2,50 m in Betonsteindrainpflaster sowie die Umrüstung der Beleuchtungsanlage auf LED-Technik als Geh- Radwegbeleuchtung.

Im Rahmen der Baumaßnahme wird durch den Zweckverband Wismar die Trinkwasserleitung inkl. aller Hausanschlüsse neu verlegt. Derzeit befindet sich die vorhandene und marode Trinkwasserleitung in den Vorgärten der angrenzenden Bebauung. Mit den Bauleistungen wurde nach öffentlicher Ausschreibung die Firma TuK Tief- und Kanalbau GmbH aus Schwerin-Krebsförden beauftragt.

In Abhängigkeit von der Wetterlage wird mit den Bauarbeiten am 19. März 2018 begonnen werden. Die Fertigstellung des gesamten Auftrages ist bis zum 14. Dezember 2018 geplant. Für die Bauausführung ist eine halbseitige Sperrung der Schweriner Straße erforderlich. Der vorhandene Gehweg muss in den jeweils betroffenen Teilabschnitten voll gesperrt werden. Für die Beeinträchtigungen und Behinderungen bitten wir um Verständnis.
E. Tessmer, Bauamt