Straßensperrung B106 Niendorf – Wendisch Rambow –

Das Straßenbauamt Schwerin baut zwischen Niendorf und Wendisch Rambow einen straßenbegleitenden Radweg auf einer Länge von ca. 1,5 Kilometern. Kurz hinter der Kreuzung Bad Kleinen/Bobitz in Richtung Schwerin fahrend, befindet sich im geplanten Radwegbereich ein Teich. In diesem Bereich muss der Radweg mit Spundbohlen, die ca. 9 m tief ins Erdreich reichen, gesichert werden. Um diese Arbeiten auszuführen, ist eine Presse notwendig, die den gesamten Fahrbahnbereich einnimmt. Es ist eine Vollsperrung der B106 zwischen dem Knoten Bad Kleinen und Zickhusen notwendig. Die Vollsperrung erfolgt im Zeitraum zwischen dem 27.08.2018 und dem 21.09.2018. Im Bereich des Knotenpunktes wird eine 3-Seiten-Lichtsignalanlage eingerichtet. Die Fahrspur in Richtung Schwerin ist ab Niendorf nur halbseitig in Verbindung mit der 3-Seiten-Lichtsignalanlage nutzbar. Aufgrund dieser Veränderung wird es zu Einschränkungen im Verkehrsfluss kommen.

Das Straßenbauamt bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer, die weiträumige Umleitung über die B208 zu nutzen. Die Umleitungsstrecke führt von Wismar über Bobitz nach Mühleneichsen und dann über die L03 (Pingelshagen) nach Schwerin und umgekehrt.
Dipl.-Ing. S. Plieth, Bauamt


Vollsperrung der L 102 Lübow – Jesendorf

Bauvorhaben Deckenerneuerung L 102 Lübow – Jesendorf L 102 Abs. 20 km 0,660 bis km 7,850

Ab 2. Juli bis voraussichtlich 18. August 2018 werden in o. g. Bereich Asphaltierungsarbeiten unter Vollsperrung der L 102
von Lübow nach Jesendorf durchgeführt. Die Ausführung der Asphaltierungsarbeiten unter Vollsperrung erfolgt in fünf Teilabschnitten zur Aufrechterhaltung des Anliegerverkehrs Wietow, Maßlow, Schimm und Tarzow.
1. BA Lübow bis Mitte Abfahrt Wietow
2. BA Mitte Abfahrt Wietow bis Mitte Abfahrt Maßlow
3. BA Mitte Abfahrt Maßlow bis Mitte OL Schimm
4. BA Mitte OL Schimm bis Mitte Abfahrt Tarzow
5. BA Mitte Abfahrt Tarzow bis einschl. OL Jesendorf

Die Gesamtbauzeit wird ca. 7 Wochen betragen.
Die Umleitung erfolgt ab Lübow L 103 – K 31 – Zurow – B 192 – L 101 – Jesendorf und umgekehrt.

Der NAHBUS befährt in den Sommerferien die Strecke Lübow – Jesendorf nur mit einem Kleinbus.
Etwaige Sperrungen werden frühzeitig über das Straßenbauamt Schwerin mitgeteilt.
Dipl.-Ing. S. Plieth, Bauamt

Hinweis zu Bauarbeiten L031 Ortsdurchfahrt Groß Krankow

Das Straßenbauamt Schwerin baut ab dem 16. Juni 2017 die Ortslage Groß Krankow im Zuge der Landesstraße L 031 aus. Bei diesem Bauvorhaben handelt es sich um ein Gemeinschaftsvorhaben des Straßenbauamtes Schwerin, dem Zweckverband Wismar und der Gemeinde Bobitz OT Groß Krankow. Auf einer Länge von 0,6 Kilometern wird die Landesstraße grundhaft ausgebaut, ein straßenbegleitener Gehweg geschaffen sowie die Schmutzwasserkanalisation, die Trinkwasserhauptleitungen, die Straßenbeleuchtung und die Fahrbahnentwässerung erneuert. Die Bauarbeiten haben am 16. Juni 2017 begonnen und enden voraussichtlich am 30. Juli 2018. Die Erneuerung der Ortsdurchfahrt erfolgt in 4 Bauphasen unter teilweiser Vollsperrung entsprechend der notwendigen Bauphasen. Eine innerörtliche Baustraße ermöglicht den Anwohnern die Erreichbarkeit der Grundstücke. Während der gesamten Bauzeit ist kein Schwerverkehr in der Ortsdurchfahrt vorgesehen. Eine Umleitung verläuft von Bobitz über Mühlen Eichsen nach Upahl zur Anbindung an die Autobahn A 20 und entgegengesetzt. Der Schülerbusverkehr wird während der Bauzeit aufrechterhalten.

Information zu Bauarbeiten in der Gemeinde Dorf Mecklenburg

Die Gemeinde Dorf Mecklenburg plant gemeinsam mit dem Straßenbauamt den Ausbau des kombinierten Geh- und Radweges westlich entlang der Bundestraße 106 vom Ortseingang aus Wismar kommend bis zur Metelsdorfer Straße in der Ortslage Karow in einer Ausbaubreite von 2,50 m in Betonsteindrainpflaster sowie die Umrüstung der Beleuchtungsanlage auf LED-Technik als Geh- Radwegbeleuchtung.

Im Rahmen der Baumaßnahme wird durch den Zweckverband Wismar die Trinkwasserleitung inkl. aller Hausanschlüsse neu verlegt. Derzeit befindet sich die vorhandene und marode Trinkwasserleitung in den Vorgärten der angrenzenden Bebauung. Mit den Bauleistungen wurde nach öffentlicher Ausschreibung die Firma TuK Tief- und Kanalbau GmbH aus Schwerin-Krebsförden beauftragt.

In Abhängigkeit von der Wetterlage wird mit den Bauarbeiten am 19.03. 2018 begonnen werden. Die Fertigstellung des gesamten Auftrages ist bis zum 30.07.2018 geplant. Für die Bauausführung ist eine halbseitige Sperrung der Schweriner Straße erforderlich. Der vorhandene Gehweg muss in den jeweils betroffenen Teilabschnitten voll gesperrt werden. Für die Beeinträchtigungen und Behinderungen bitten wir um Verständnis.
E. Tessmer, Bauamt