Satzung der Gemeinde Bad Kleinen zur Verfahrensweise über die Werbung für politische Zwecke auf öffentlichen Straßen während der Wahlkampfzeit (Wahlwerbesatzung) vom 08.06.2021

Satzung der Gemeinde Bad Kleinen zur Verfahrensweise über die Werbung für politische Zwecke auf öffentlichen Straßen während der Wahlkampfzeit (Wahlwerbesatzung) vom 08.06.2021

Aufgrund der § 8 des Bundesfernstraßengesetzes (FStrg) in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. Juni 2007 (BGBI.I S- 1206) zuletzt geändert durch Artikel 2a G. v. 3. Dezember 2020 BGBl. I S. 2694, der §§ 22, 23 und 24 des Straßen- und Wegegesetzes MV (StrWG M-V) in der Fassung der Bekanntmachung vom 13. Januar 1993 (GVOBI. M-V 1193 S. 42), zuletzt geändert durch Art. 4 ÄndG vom 20. Mai 2011 (GVOBl. M-V S. 323), der § 21 a des Gesetzes über die Wahlen im Land Mecklenburg-Vorpommern (Landes- und Kommunalwahlgesetz – LKWG M-V) vom 16. Dezember 2010 (GVOBI. M-V 2010, S. 690) Zuletzt geändert durch Gesetz vom 28. Januar 2021 (GVOBl. M-V S. 68), sowie § 5 der Kommunalverfassung für das Land M-V (KV M-V) vom 13. Juli 2011 (GVOBI. M-V 2011 S. 777) geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 23. Juli 2019 (GVOBl. M-V S. 467) hat die Gemeindevertretung Bad Kleinen am 19. Mai 2021 folgende Satzung erlassen:

Dokument als PDF